Alp Bärlaui 2021

Bei schönstem Wetter haben wir ende Februar unsere Tour am Wägitalersee gestartet, das Ziel war klar: Alp Bärlaui

Aufwärts ging es über den Schmugglerweg, es war ein ziemlicher Hürdenlauf. Viele Bäume versperren den Durchgang, die zahlreichen Spuren im Schnee zeigen aber, dass nicht Wenige den Pfad benutzen.

Der grösste Teil der Alp Bärlaui liegt noch unter einer dicken Schneeschicht. Links und rechts von der Hütte haben Lawinen ihre Spuren hinterlassen,  Hütte und Stall sind unversehrt, doch die Transportbahn scheint etwas abbekommen zu haben. Das wird im Sommer noch ziemlich Arbeit geben, bis diese Weiden wieder geräumt sind.

Wir geniessen einen herrlich warmen Nachmittag vor der Hütte und staunen über die vielen Wanderer und deren teils bedenkliche Ausrüstungen...

 

Gegen Abend machen wir uns auf den Weg talwärts, dieses mal über den offiziellen Wanderweg, den wir auch mit unserem Vieh benutzen. Etwa in der Hälfte des Weges haben sich mehrere Bäume gelöst und sind mitsamt Hang und (im letzten Jahr neu erstellter) Brücke ins Bachbett gestürzt. Wir klettern über die Geröllhalde, mit Vieh ist hier definitiv kein Durchkommen möglich.

 

Fazit des eigentlich sehr schönen Tages: es wartet seeehr viel Arbeit auf uns!